Social Media Geek

Tweets mit TwooglePlus automatisch bei Google+ posten

| 3 Kommentare

Vorab: Ich bin kein großer Freund von Cross-Postings. Wer verschiedene Netzwerke bespielen möchte, sollte auch unterschiedliche Inhalte nutzen, um für jede Plattform das Beste herauszuholen und deren Vorteile zu nutzen. Trotzdem sollte man sich den neuen Dienst TwooglePlus einmal anschauen, wenn man mitreden möchte…

TwooglePlus ist ein Service, noch im Betastadium, der Tweets automatisiert an ein Google+ Profil übersendet. Anmeldungen erfolgen hier einmal ohne leidigen Invite. Der Dienst ist zum Start kostenlos, über die spätere Preisstruktur ist (mir) noch nichts bekannt.

Zu Beginn muss man sich einmal registrieren und die Konten verknüpfen. Hier fängt es auch schon an: Möchte ich mein Google-Passwort, das Konto, das mittlerweile mit allem verknüpft ist, einem unbekannten Service anvertrauen? Gleiches gilt natürlich auch für Twitter. Was man tunlichst unterlassen sollte (wenn man einen solchen Dienst schon benutzen will): Einen weiteren Dienst nutzen, der automatisch von Google+ zu Twitter postet (wie z.B. sgplus.me oder gplusrss.com). Es ergeben sich sonst ewige Schleifen ;]

Anmelden, Twitter- und Google-Daten angeben, fertig.

Praktischerweise besteht die Möglichkeit, eine Vorauswahl zu treffen, an welche Circles die Tweets gesendet werden. Außerdem lassen sich multiple Twitter-Accounts hinzufügen, um Google+auch gleich mal so richtig zuzuspamen.

Derzeit ist der Dienst massig überlastet. Die Idee kommt (zu) gut an, die Server halten kaum stand. Bis ein Posting automatisch von Twitter zu Google+ geschickt wird, vergeht eine Menge Zeit… In meinem Falle war nach 50 Minuten noch nichts zu sehen. Technik-Fail.

Nachtrag: Eine Stunde hat es gedauert, dann waren die Crosspostings endlich da. So sehen sie aus.

Fazit

Nutzen? Für mich Null, was allerdings an meiner Abneigung zu Crosspostings UND meiner Ignoranz gegenüber Google+ geschuldet ist. Ich habe nach diesem kurzen Versuch – meiner quasi Selbstopferung für euch – meinen TwooglePlus-Account gelöscht. TwooglePlus kann man machen, muss man aber nicht. Wir warten dann lieber doch auf die Google+ API mit Schreibrechten und feinen Tools, die die Google+ Profile befüttern können.

[via Blogging Tipps]

3 Kommentare

  1. Wie funktioniert denn das wenn die API keine Schreibrechte zulässt?

  2. Auch eine Möglichkeit sich dem Thema Google+ mal zu nähern ;)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.